Analysen/Essays zu Elfriede Jelinek
1. Semiotik

Bärbel Lücke:

Semiotik und Dissemination: Von A. J. Greimas zu Jacques Derrida. Eine erzähltheoretische Analyse anhand von Elfriede Jelineks 'Prosa'
"Oh Wildnis, oh Schutz vor ihr"

Würzburg (Königshausen & Neumann) 2002
2.
Denkbewegungen, Schreibbewegungen – Weiblichkeits- und Männlichkeitsmythen und -bilder im Spiegel abendländischer Philosophie:
Eine dekonstruktivistische Lektüre von Elfriede Jelineks 'Prinzessinnendramen‘ Der Tod und das Mädchen I – III
(PDF-Datei)
In: Gruber, Bettina/Preußer, Heinz-Peter (Hg.), Weiblichkeit als politisches Programm? Sexualität, Macht und Mythos, Würzbug 2005, S. 107-136.
3.
Die Bilder stürmen, die Wand hochgehen: Die (un)toten Prinzessinnen der Zeitgeschichte und Dichtung schreiben die Philosophie Platons, die Mythologie der Griechen und die nationalsozialistische Vergangenheit fort.
Eine dekonstruktivistische Analyse von Elfriede Jelineks Prinzessinnendramen 'Der Tod und das Mädchen IV. Jackie‘ und 'Der Tod und das Mädchen V. Die Wand‘
(PDF-Datei)
In: literatur für leser, hg. v. Keith Bullivant und Bernhard Spies (Frankfurt am Main), 04/1, 27. Jg., S. 22-41.
4.
Der Krieg im Irak als literarisches Ereignis: Vom Freudschen Vatermord über das Mutterrecht zum islamistischen Märtyrer
Elfriede Jelineks Bambiland und zwei Monologe.
Eine dekonstruktivistisch-psychoanalytische Analyse
(PDF-Datei)
In: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften, hg. v. Peter Engelmann (Wien), 3/2004, 50. Jg., S. 362-381.
5.
"And they took pictures of everything“: Der Irak-Krieg, die Folter, die Bilder - die Folterbilder im 'Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit‘.
Elfriede Jelineks dritter Monolog zu Bambiland/Babel (Irm – Margit – Peter): Peter sagt
(PDF-Datei)
In: manuskripte. Zeitschrift für Literatur, hg. v. Alfred Kolleritsch und Günter Waldorf (Graz), 166/2004, 44. Jg., S. 4-26.
6.
Elfriede Jelineks ästhetische Verfahren und das Theater der Dekonstruktion.
Von Bambiland/Babel über Parsifal (Laß o Welt o Schreck laß nach) (für Christoph Schlingensiefs „Area 7“) zum 'Königinnendrama‘ Ulrike Maria Stuart
(PDF-Datei)
In: Elfriede Jelinek: "Ich will kein Theater". Mediale Überschreitungen, hg.v. Pia Janke & Team, Wien 2007, S. 61-83.
7. Bärbel Lücke: Nachwort-Essay zu Elfriede Jelinek, Bambiland. Babel. Zwei Theatertexte
Reinbek bei Hamburg 2004, S. 229 - 270
Den leicht erweiterten Text findet man ebenso auf der Homepage von Elfriede Jelinek www.elfriedejelinek.com unter "Vermischtes" oder direkt unter http://a-e-m-gmbh.com/wessely/fessay.htm
8. Parsifals Irrfahrt nach Afrika. Zu Elfriede Jelineks Text für die Theaterinstallation Area 7.
Eine Matthäusexpedition mit Christoph Schlingensief - Parsifal (Laß o Welt o Schreck laß nach)
Versuch einer Annäherung
(PDF-Datei)
In: stets das Ihre. Elfriede Jelinek, Theater der Zeit, Arbeitsbuch 2006, hg. v. Brigitte Landes , S. 89-96.
9.
Parsifals Irrfahrt nach Afrika. Zu Elfriede Jelineks Text für die Theaterinstallation Area 7. Eine Matthäusexpedition...
In: Stefan Tigges (Hg.), Dramatische Transformationen. Zu gegenwärtigen Schreib- und Aufführungsstrategien im deutschsprachigen Theater, Bielefeld 2008 (S. 323 - 333)
Fotos der Aufführung von "Area 7" im Burgtheater Wien (zum Vergrößern Bild anklicken)
10.
(Nicht-)Erzählen im „Wurmloch“ der Zeit.
Zu Elfriede Jelineks Internet-Roman Neid
(PDF-Datei)
11.
Brigitte und Elfriede
Wie man sich zum Gespenst macht und die Erzählkunst verquantelt oder wie man von sich selbst und zugleich vom Erzählen als Beobachten erzählt
(Ein Essay zum Kapitel fünf des Internet-Romans Neid von Elfriede Jelinek)
(PDF-Datei)
12.
Verschränkte Geschichte, inverse Figuren: Elfriede Jelineks „Königinnendrama“ Ulrike Maria Stuart – Grenzgänge zwischen Nietzsche, Freud und Derrida.
In: Bärbel Lücke: Jelineks Gespenster. Grenzgänge zwischen Politik, Philosophie und Poesie. Wien 2007
(Diese Analyse von Ulrike Maria Stuart bezieht sich auf die befristete Veröffentlichung des vollständigen Originaltextes von Elfriede Jelinek vom 27. 2. – 29. 2. 2006 auf ihrer Homepage http://www.a-e-m-gmbh.com/weesely/fmaria.htm, die jedem zugänglich war.
13. Der (deutsche) Geist und sein Gespenst. Elfriede Jelineks Wolken.Heim. und Wolken.Heim. Und dann nach Hause
In: Bärbel Lücke: Jelineks Gespenster. Grenzgänge zwischen Politik, Philosophie und Poesie. Wien 2007
14. Die Politik, die Macht und die Wahrheit (der Kunst). Zu Elfriede Jelineks „kl. Dramen“ Das Lebewohl (Les Adieux) und Das Schweigen
In: Bärbel Lücke: Jelineks Gespenster. Grenzgänge zwischen Politik, Philosophie und Poesie. Wien 2007
15. „Gefährliche Bilder“, „blutende“ Betrachter: Zeppel-Sperls verblendete Welt. Zu Elfriede Jelineks ästhetischer Analyse von Bildern des Malers Robert Zeppel-Sperl
In: Bärbel Lücke: Jelineks Gespenster. Grenzgänge zwischen Politik, Philosophie und Poesie. Wien 2007
16. Jelineks Gespenster Jelineks Gespenster. Grenzgänge zwischen Politik, Philosophie und Poesie

Wien: Passagen Verlag 2007

Inhalt (zu: Wolken.Heim.; Das Lebewohl; Ulrike Maria Stuart)
17.. Einführung
Elfriede Jelinek. Eine Einführung in das Werk
Fink-Verlag 2008
UTB Nr. 3051
Inhalt
Einführung
Leseprobe
Bestellformular
18. Elfriede Jelineks ästhetische Verfahren und das Theater der Dekonstruktion. Von "Bambiland/Babel" über "Parsifal (laß o Welt o Schreck laß nach) (für Christoph Schlingensiefs "Area 7")" zum 'Königinnendrama' "Ulrike Maria Stuart".
In: Pia Janke (Hg.) & Team, Elfriede Jelinek: "Ich will kein Theater". Mediale Überschreitungen, Praesens Verlag Wien 2007, S. 61- 86
19. www.todsuende.com - Lesarten zu Elfriede Jelineks "Neid"

Cover www.todsuende.com
Der Band www.todsuende.com - Lesarten zu Elfriede Jelineks "Neid" von Bärbel Lücke  ist im August 2009 in der Reihe des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums "Diskurse.Kontexte.Impulse" im Praesens Verlag erschienen.


(Zum Vergrößern in das Bild klicken.)
20. JELINEK[JAHR]BUCH Bärbel Lücke:
Elfriede Jelineks
Rechnitz (Der Würgeengel) – Boten der (untoten) Geschichte.  (PDF-Datei)
In:
JELINEK[JAHR]BUCH. Elfriede Jelinek-Forschungszentrum 2010, Wien 2010, S. 33-98
21. Das Wort Bärbel Lücke:
Das Wort, der Logos, Jesus, die Eucharistie und der Kannibalismus: Zu Elfriede Jelineks Internetroman Neid. Privatroman. - Ein Aufriss, medial begleitet von Christiane Zintzen und Karl Petermichl
In: Pia Janke (Hg.) & Team, Ritual. Macht. Blasphemie. Kunst und Katholizismus in Österreich seit 1945, Praesens Verlag Wien 2010, S. 64-79.
22. Hermann Brochs 1918. Huguenau oder die Sachlichkeit (Die Schlafwandler) und Elfriede Jelineks Bühnentext Abraumhalde (2008) – zwischen Zerfall und Restituierung religiöser und ökonomischer Paradigmen: Eine Engführung (PDF-Datei)
In: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften, Hg. v. Peter Engelmann (Wien) und Michael Franz (Berlin), Wien: Passagen Verlag 4, 2010, 56. Jahrgang, S. 485-500.
23. Zu Elfriede Jelineks Monologen Irm sagt, Margit sagt und Christoph Schlingensiefs Attabambi-Pornoland. Die Reise durchs Schwein am Schauspielhaus Zürich 2004 (PDF-Datei)
Vgl. auch: http://jelinekschlingensief.wordpress.com
24. Christoph Schlingensiefs Bitte liebt Österreich! (2000) und Elfriede Jelineks Kasperltheater-Montage Ich liebe Österreich (PDF-Datei)
Vgl. auch: http://jelinekschlingensief.wordpress.com
25. In der Hölle der Angst – Elfriede Jelineks Text Todkrank.Doc (für Christoph Schlingensief): Vier kleine Stücke bilden ein großesHieronymus Bosch-artiges Tafelbild
Vgl. auch: http://jelinekschlingensief.wordpress.com
26. „Das Geheimnis der Welt“ – zur Phänomenologie und Genealogie von Gewalt in Roberto Bolaños Roman 2666, Elfriede Jelineks Roman Die Kinder der Toten und ihrem Theaterstück Über Tiere (PDF-Datei)
27. "Das Geheimnis der Welt" – Gewalt, Verdrängung und Apokalypse in Roberto Bolanos Roman 2066 und Elfriede Jelineks Die Kinder der Toten
In: literatur für leser, Peter Lang Verlag: Frankfurt am Main, New York, Wien, 1/11, 34. Jahrgang, S. 41-60.
28. Zwei "Vermischungskünstler". Über Texte Jelineks für Schlingensief:
Christoph Schlingensiefs Bitte liebt Österreich! (2000)und Elfriede Jelineks Kasperltheater-Montage Ich liebe Österreich
Zu Elfriede Jelineks Monologen Irm sagt:, Margit sagt: und Christoph Schlingensiefs Attabambi-Pornoland. Die Reise durchs Schwein am Schauspielhaus Zürich 2004
Parsifal - eine mythologisch-rationale Vermischungsfigur
In: Pia Janke & Teresa Kovacs (Hg.): Der Gesamtkünstler Christoph Schlingensief, Wien: Praesens 2011
29. Jelink Jahrbuch 2012 Faust und Margarethe als Untote.
Zu Elfriede Jelineks FaustIn and  out. Sekundärdrama zu Urfaust -offene/verdrängte Wahrheiten in freiheitlichen Zeiten
 
In: Pia Jahnke (Hg.): JELINEK[JAHR]BUCH des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums 2012, Wien: Praesens Verlag 2012, Seite 23-62.
30. Fukushima oder die Musik der Zeit. Zu Elfriede Jelineks Bühnenstück "Kein Licht".
In: Weimarer Beiträge. Zeitschrift für Literaturwissenschaft, Ästhetik und Kulturwissenschaften, 3/2012, 58. Jahrgang, Passagen Verlag Wien
Text als PDF-Datei
31. JelinekJahrBuch 2013 Ökonomische Gewalt und Oikodizee.
Elfriede Jelineks Die Kontrakte des Kaufmanns. Eine Wirtschaftskomödie

In: JELINEK[JAHR]BUCH. Elfriede Jelinek.Forschungszentrum 2013, Praesens Verlag Wien, S. 41-57.

Text als PDF-Datei
32. Jelinek-Handbuch 2013 Bambiland; Babel; Parsifal (Laß o Welt o Schreck laß nach!); Tod-krank. Doc (für Christoph Schlingensief)

unter Theatertexte in: Pia Janke (Hrsg.): Jelinek-Handbuch, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart, Weimar 2013

Inhaltsverzeichnis (PDF-Datei)
Leseprobe (PDF-Datei)
33. Aischylos, Aufklärung und Asylproteste in Österreich (und anderswo). Zu Elfriede Jelineks Stück Die Schutzbefohlenen
Text als PDF-Datei, auch auf http://www.textem.de
34. Räume Lücke, Bärbel:
Das digitale Gestell - eine Annäherung mit Jelinek und Heidegger an Cyber-Räume und künstliche Intelligenz und politisches Versagen im Fall von Cyber-Hacking ("The Interview")

Zu Elfriede Jelineks Essay Ich Ding der Unmöglichkeit. Versuch einer sprachlichen und philosophischen Analyse

In: Monika Szczepaniak & Agnieszka Jezierska & Pia Janke (Hg.): Jelineks Räume, S. 117-132
Praesens Verlag Wien, 2017

ISBN: 978-3-7069-0953-2

Text als PDF-Datei
35. Autorität Lücke, Bärbel:
Die Autorin als Revenant. Sprechakttheoretische und dekonstruktivistische Autorkonzeptionen in Elfriede Jelineks Internetroman "Neid. Privatroman".


In: Delphine Klein & Aline Vennemann (Hg.): "Machen Sie, was Sie wollen!" Autorität duchsetzen, absetzen, umsetzen.
Deutsch- und französischsprachige Studien zum Werk Elfriede Jelineks, S. 96-110
Praesens Verlag Wien, 2017

ISBN: 978-3-7069-0909-9

Text als PDF-Datei

Video des Vortrags aus dem Jahr 2014 bei einem Kongress in Lyon/St.Etienne (Frankreich)
36. Aspekte von ökonomischer Aktualität und Serialität in Elfriede Jelineks Addenda-Texten zu Die Kontrakte des Kaufmanns. Eine Wirtschaftskomödie
Text als PDF-Datei
37. Zur Ästhetik von Aktualität und Serialität Zur Ästhetik von Aktualität und Serialität
in den Addenda-Stücken von Elfriede Jelinek zu Die Kontrakte des Kaufmanns, Über Tiere, Kein Licht, Die Schutzbefohlenen

  • Taschenbuch: 346 Seiten
  • Verlag: Praesens Verlag (20. September 2017)
  • ISBN-10: 3706903067
  • ISBN-13: 978-3706903066
38. Wiederholung Elfriede Jelinek und Lacan. Der »Flitterkram« der Kalauer, Zitate und Anspielungen als »Antidoton«? Sprachuntersuchungen zu Elfriede Jelineks Text mit Facebook-Postings »Unseres« (  2016  )

In:
DIE WIEDERHOLUNG. Zeitschrift für Literaturkritik Nr. 5 - 12/2017
Herausgegeben von Alexandru Bulucz, Paul-Henri Campbell und Leonard Keidel